entspann dich beweg dich tu was


Direkt zum Seiteninhalt

Wellness für zu Hause

Info > Tipps

Tipps

Wellness für zu Hause

Du brauchst: Du tust:
Zeit für dich; Zeit für euch beide
eine saubere Badewanne
viel wohltemperiertes Wasser


Lass als erstes die Badewanne mit warmen Wasser ein.
mehrere Kerzen Verteile die Kerzen im Badezimmer
z.B. vorm Spiegel, vor den Fliesen am Badewannenrand, vorm Fenster
damit sie durch das Spiegelbild die doppelte Wirkung haben.
Kerzenlicht wirkt entspannend, schalte das elektrische Licht aus.
ruhige Musik Such dir eine für dich angenehme Musik
und stell die Lautstärke so, dass du sie im Bad als angenehm empfindest
oder genieße ganz einfach die Stille.
ein warmes Badezimmer,
am Radiator vorgewärmte
Badetücher und Bademäntel

Der Raum, die Tücher und der Mantel sind schon wohlig warm?
Du wirst es später, wenn du aus der Wanne steigst, nicht missen wollen.
einen Emulgator Einen Emulgator brauchst du, damit sich die ätherischen Duftöle
mit dem Wasser verbinden können.
Ohne diesen würden die Öle nur obenauf schwimmen
und so deiner Haut schaden.
Emulgatoren sind zum Beispiel: fette Milch, Schlagobers, Stutenmilch.
etwas Honig Und vergiss den Honig nicht,
er macht deine Haut zart.
100% naturreine ätherische Duftöle,
kontrolliert biologisch,
z.B. von Primavera,
erhältlich in Apotheken und Drogerien

Für ein Bad nimmst du,
deiner Haut und deiner Schleimhäute zuliebe,
nur 100% naturreines ätherisches Duftöl.
eine kleine Schale Vermische nun in der Schale
2 bis 3 Esslöffel deines ausgewählten Emulgators und
2 Esslöffel Honig,
mit deinen, für diesen Tag stimmigen, Düften. (siehe unten)
Diese duftende Mischung schüttest du in die volle Wanne
und verteilst sie im Wasser.
Jetzt kannst du dich bzw. ihr euch ins Wasser gleiten lassen
und das angenehm warme duftende Wasser in Ruhe und Einklang genießen.
Nach ca. 20 Minuten warm duschen,
die Badewanne heiß abspülen
und warm eingepackt in deiner Kuschelecke nachruhen.

Noch einige Tipps:
Trag ätherische Öle, besonders Zitrusöle, nie direkt auf Haut oder Schleimhaut auf.
Hautreizend können sein: Orange, Melisse, Lemongras, Zitrone, Eukalyptus, Pfefferminze.
Nach einem Bad mit ätherischen Ölen vermeide die Sonne und das Solarium,
besonders wenn du Zitrusöle wie Orange und Zitrone verwendest, Ausnahme bildet die Grapefruit.
Entscheide dich immer intuitiv für den Duft.
Verwende nicht mehr als 3-5 Düfte und je Duft nur einige wenige Tropfen davon.
Schreib die Duftmischungen fürs nächste mal auf.
Es gibt auch fertige Duftmischungen passend zur Jahreszeit oder Stimmungslage,
laß Dich in der Apotheke oder vom Drogisten beraten.


für die Hautpflege eignen sich die Düfte: Rose, Geranie, Neroli

zur Entspannung verwende z.B. Lavendel, Orange, Vanille, Melisse, Rose, Kamille

zur Muskelentspannung z.B. Edeltanne, Lavendel, Eukalyptus

macht frisch und fröhlich: Eisenkraut, Grapefruit, Lemongras, Neroli, Zitrone

in der Grippezeit verwende Eukalyptus, Pfefferminze und Zitrone

fürs sinnliche Bad zu zweit nimmst du Jasmin, Rose, Sandelholz, Ylang-Ylang, Bergamotte

wirkt belebend: Muskatellersalbei, Wacholder, Rosmarin, Zitrone

gegen Zellulite hilft Zeder,
vermische es mit Orange, Grapefruit, Rosmarin, Wacholder, Honig und Schlagobers

Home | DeineTherapeutin | Heilmassage | Entspannung | Bewegung | Kalender/Preise | Info | Site Map


Untermenü


-----.................................Webdesign & Copyright by Jackie | dora.thueringer@gmail.com

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü